Anzeige

Kleinzelliges Lungenkarzinom Metastasen zu vaskulogener Mimikry fähig

Autor: Josef Gulden

Je genauer man das SCLC bestimmt, desto personalisierter kann die Behandlung erfolgen. Je genauer man das SCLC bestimmt, desto personalisierter kann die Behandlung erfolgen. © alexlmx – stock.adobe.com

Lange Zeit ein Sorgenkind, hat sich die Prognose von Patienten mit kleinzelligem Lungenkarzinom dank neuer Behandlungsmöglichkeiten in den letzten Jahren verbessert. Die Grundlagenforschung soll dies weiter voranbringen und liefert bereits jetzt die therapierelevante Erkenntnis von verschiedenen Subtypen.

In einer Keynote Lecture berichtete Professor Dr. Â­Caroline ­Dive, Cancer Research UK Manchester Institute Cancer Biomarker Center, dass ihre Arbeitsgruppe seit 2012 an zirkulierenden Tumorzellen (CTC) forscht, die beim SCLC in hohen Zahlen vorkommen und starke dynamische Veränderungen zeigen. So konnten CTC als Surrogatmarker fĂĽr das Ansprechen auf die Therapie identifiziert werden. Sie haben prognostischen Wert fĂĽr die Vorhersage von progressionsfreiem und Gesamt­überleben und sind auĂźerdem eine leicht zugängliche Quelle fĂĽr den Nachweis prädiktiver Biomarker.

Insbesondere aber war es möglich, mit CTC aus Menschen bislang 53 verschiedene Tiermodelle des SCLC zu generieren (CDX-Modelle),…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige