Anzeige

Schmerzlinderung Mit Gelbwurz gegen Gonarthrose

Autor: Dr. Andrea Wülker

Mit Kurkuma kann man nicht nur würzen, sondern auch Schmerzen einer Gonarthrose lindern. Mit Kurkuma kann man nicht nur würzen, sondern auch Schmerzen einer Gonarthrose lindern. © jchizhe – stock.adobe.com

Arthroseschmerzen im Knie? Da muss der Pateint nicht gleich zu NSAR greifen: Curcuminoide lindern die Beschwerden effektiver.

Die Gelbwurz (Rhizoma curcumae longae), besser bekannt als Kurkuma, hat eine intensive gelbe Farbe und wird als Gewürz und zum Färben von Speisen verwendet. Aber die Pflanzenwurzel beeindruckt nicht nur in der Küche, sondern enthält auch Curcumino­ide – insbesondere Curcumin –, die den NF-Kappa-B-Stoffwechselweg inhibieren, antiinflammatorisch und antioxidativ wirken sowie Schmerzen und Schwellungen lindern. Daher werden Curcuminoide als Zusatzbehandlung beispielsweise bei rheumatoider Arthritis eingesetzt.

Wie wirken Inhaltsstoffe der Gelbwurz bei Patienten mit Gon­arthrose? Können sie Schmerzen lindern und die Gelenkfunktion bessern? Diesen Fragen ging das Team um An-Fang Hsiao vom Cheng…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige