Anzeige

Studien Kardiologie Nach der Leitlinie ist vor der Leitlinie

Autor: Dr. Anja Braunwarth

Kaum veröffentlicht, erscheinen Leitlinien zumindest in Teilen bereits veraltet – eine Herausforderung nicht nur für die Kardiologie. Kaum veröffentlicht, erscheinen Leitlinien zumindest in Teilen bereits veraltet – eine Herausforderung nicht nur für die Kardiologie. © iStock/Natali_Mis

Die Herzinsuffizienz-Leitlinie ist das beste Beispiel: Kaum veröffentlicht, ließen neue praxisrelevante Studien­ergebnisse sie in Teilen veraltet erscheinen. Ähnlich läuft es in anderen Fachgebieten. Drei Experten  berichten, was jenseits der Richtschnuren alles passiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige