Anzeige

Ultra-Low-Dose-Quadpill Sanfte Keule gegen Bluthochdruck

Autor: Manuela Arand

„Die meisten Hypertoniepatienten brauchen ohnehin mehr als ein Arzneimittel, um den Blutdruck adäquat zu senken.“ „Die meisten Hypertoniepatienten brauchen ohnehin mehr als ein Arzneimittel, um den Blutdruck adäquat zu senken.“ © iStock/RapidEye

Patienten mit Bluthochdruck profitieren offenbar von einem schonenden Therapieeinstieg mit niedrigeren Dosierungen. Die sogenannten Quadpill, die vier ultraniedrig dosierte Antihypertensiva enthält, erwies sich in einer Studie als effektiver als eine Monotherapie in Normaldosis.

„Die meisten Hypertoniepatienten brauchen ohnehin mehr als ein Arzneimittel, um den Blutdruck adäquat zu senken“, sagte Professor Dr. Clara Chow, Universität Sydney, als sie die Ergebnisse der mit öffentlichen Geldern geförderten QUARTET-Studie mit fast 600 Teilnehmern vorstellte. Alle Patienten wiesen einen Bluthochdruck auf und nahmen höchstens einen Wirkstoff dagegen ein.

Mit einer Einschrittstrategie sollten eine starke Drucksenkung erreicht und Nebenwirkungen minimiert werden. Das Konzept ging auf: Der Therapiestart mit der Quadpill, die vier ultraniedrig dosierte Antihypertensiva enthält, war effektiver als eine Monotherapie in Normaldosis.

Die Quadpill, bestehend aus 2,5 mg…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige