Anzeige

Hypertonie Smarter Helfer

Autor: Sabine Mattes

Die Anwender der Gesundheits-App bewegten sich mehr und senken ihre Blutdruckwerte zum Teil erheblich. Die Anwender der Gesundheits-App bewegten sich mehr und senken ihre Blutdruckwerte zum Teil erheblich. © iStock/Liudmila
Anzeige

Eine Smartphone-App bringt Hypertoniepatienten in Bewegung. Künstliche Intelligenz sorgt dabei für das perfekte Coaching und ein individuelles Lifestyleprogramm.

Ein appgestütztes Programm zum Selbstmanagement verhilft Patienten langfristig zu einem gesünderen Lebensstil. Die Anwender der Gesundheits-App bewegten sich mehr und senken ihre Blutdruckwerte zum Teil erheblich, berichten Forscher aus Israel und den USA.

Die Wissenschaftler hatten die Daten von rund 28.000 Personen ausgewertet, die das Programm über ihren Arbeitgeber nutzten. Zur Klassifikation wurden vier Kategorien herangezogen: normaler (systolisch < 120 mmHg) sowie erhöhter Blutdruck (120–129 mmHg), Grad-1- (130–139 mmHg) und Grad-2-Hypertonie (≥ 140 mmHg). Zu Beginn hatten alle Teilnehmer zumindest einen erhöhten Blutdruck von 120 mmHg oder mehr.

Die Smartphone-App erfasste von einem separaten Messgerät kabellos den Blutdruck des Nutzers, fragte wiederholt das Körpergewicht ab, erinnerte an die Einnahme von Medikamenten und registrierte die körperliche Aktivität. Aus sämtlichen Daten erstellte die Software auf der Grundlage von Künstlicher Intelligenz ein individuelles Coachingprogramm, um die Anwender zu einem gesunden Lebensstil anzuhalten.

Die meisten der Teilnehmer, die mindestens ein Jahr dabei blieben, konnten sich um mindestens eine Kategorie verbessern. Nach drei Jahren hatten z.B. Personen mit initialen Werten über 140 mmHg ihren Blutdruck im Mittel um 20,9 mmHg gesenkt.

Quelle: Gazit T et al. JAMA Netw Open 2021; 4: e2127008; DOI: 10.1001/jamanetworkopen.2021.27008

Anzeige