Anzeige

Sotorasib als erster KRAS-Inhibitor für NSCLC zugelassen

ASCO 2021 Autor: Dr. Katharina Arnheim

Auf Basis der Studie CodeBreak100 erhielt Sotorasib eine beschleunigte FDA-Zulassung für das KRAS G12C-mutierte NSCLC. Auf Basis der Studie CodeBreak100 erhielt Sotorasib eine beschleunigte FDA-Zulassung für das KRAS G12C-mutierte NSCLC. © iStock/peterschreiber.media

Häufigster onkogener Treiber beim nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) ist das KRAS-Gen, das in bis zu 30 % der Tumoren mutiert ist. Mit Sotorasib ist es erstmals gelungen, KRAS G12C als Therapieziel zu Nutzen. Die Daten aus CodeBreak100 führten bei der FDA zur beschleunigten Zulassung.

Positive Ergebnisse zu Sotorasib liefert die zulasssungsrelevante einarmige Phase-2-Studie CodeBreak100. An ihr nahmen 124 Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem NSCLC und KRAS G12C-Mutation teil. Die meisten von ihnen waren intensiv mit bis zu drei Linien vorbehandelt worden und hatten Checkpoint-Inhibitoren und/oder Platindoubletten einen Progress erlitten.

Eine objektive Remission entwickelten 37,1 %. Vier Patienten (3,2 %) erreichten eine komplette, weitere 42 (33,9 %) eine partielle Remission. Ingesamt gelang bei 100 Patienten (43,5 %) eine Krankheitskontrolle. Die Patienten sprachen rasch, nach median 1,35 Monaten, an, die mediane Responsedauer betrug 11,1…

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige