Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Multi-Target-Therapie verstehen

Bei multikausalen Erkrankungsbildern mit großer Symptombreite wie Reizdarmsyndrom oder funktioneller Dyspepsie gilt eine Multi-Target-Therapie als vielversprechendes Behandlungskonzept. Bei diesem Ansatz werden verschiedene Wirkstoffe kombiniert, um unterschiedliche Pathomechanismen gleichzeitig adressieren zu können. Zum Verständnis des komplexen Zusammenspiels der einzelnen Komponenten von Kombinationsarzneimitteln sind – insbesondere bei Phytopharmaka – anspruchsvolle Analysen notwendig. Solch eine Evaluation aller vorliegenden Daten wurde nun für STW 5-II durchgeführt.1 Die Ergebnisse stützen die klinische Anwendung des pflanzlichen Arzneimittels insbesondere bei langanhaltenden oder häufig wiederkehrenden funktionellen gastrointestinalen Beschwerden.

Phytopharmaka sind häufig Vielstoffgemische, deren einzelne Heilpflanzenextrakte viele Wirkstoffe enthalten. Durch ihre Kombination und Dosierung sind sie für die Wirkung des Arzneimittels verantwortlich – und können durch Synergien häufig eine wirkungsvollere Therapie ermöglichen als ein einzelner hoch dosierter Wirkstoff. Die Erforschung ihres komplexen Zusammenspiels ist unter anderem durch das hohe Datenvolumen anspruchsvoll. Eine Möglichkeit der Visualisierung komplexer Datensätze zur Multi-Target-Wirkung pflanzlicher Vielstoffgemische basiert auf multi-step clustering,2 wie es nun für STW 5-II durchgeführt wurde.1 Diese mehrstufige Clusteranalyse aller Daten zu STW 5-II macht die Zuordnung der ausgeprägten entzündungshemmenden, schleimhautschützenden und beruhigenden Wirkungen zu den verschiedenen Bestandteilen der Kombination aus sechs Heilpflanzenextrakten überschaubar. Sie zeigt außerdem, dass alle enthaltenen Komponenten zu den Effekten von STW 5-II auf Hyper- und Hypomotilität, Säure und Hypersensitivität in jeweils unterschiedlichem Maße beitragen. Diese gastrointestinalen Funktionsstörungen sind für Reizdarmsyndrom und funktionelle Dyspepsie typisch und für eine Vielzahl der möglichen Symptome verantwortlich. Der Schwerpunkt von STW 5-II (Iberogast® Advance) in der klinischen Anwendung wird durch die Ergebnisse bestätigt: langanhaltende und häufig wiederkehrende funktionelle Magen-Darm-Beschwerden.

1 Lorkowski G et al. Z Gastroenterol. 2021;59(08):262.
2 Abdel-Aziz et al. Planta Med. 2017;83:1130-1140.

CH-20211124-74

Mehr zum Thema