Zweite Stufe des Hausarzt-EBM soll zum 1.1.2015 in Kraft treten

Gesundheitspolitik Autor: Anke Thomas

thinkstock

Die 2. Stufe des Hausarzt-EBMs soll laut KBV zum 1.1.2015 kommen. Zudem ist es jetzt amtlich: Die Vergütung für die Chronikerpauschale wurde ab 1.7.2014 auf 17,22 Euro angehoben und deren Abrechnung vereinfacht.

Damit sich die Anschaffung von Sonographie, EKG oder Spirometrie-Geräten für Hausärzte rechnet, bas­telt die KBV derzeit an einer neuen Vergütungssystematik für technische Leistungen.

Wie das konkret aussieht, dazu will sich die KBV erst Ende Juli äußern bzw. dann das neue Modell vorstellen. Grundsätzliches Ziel der neuen Systematik soll sein, dass sich Medizingeräte in Hausarztpraxen amortisieren, auch wenn sie nur wenig genutzt werden.

EBM: Zuschläge für Verah, Moni &  Co geplant

Die Möglichkeiten der Delega­tion von Leistungen an nicht ärztliches Fachpersonal sollen außerdem auch in nicht unterversorgten Gebieten erweitert werden.

Werden diese besonderen Leistungen von einer speziell ausgebildeten Kraft (z. B. Verah, Moni etc.) erledigt, soll es dafür "Zuschläge" geben. Wie die KBV sich das im Detail vorstellt, auch darüber wird laut Auskunft der KBV noch diskutiert.

Klar ist derzeit nur: Die Änderungen sollen planmäßig zum 1.1.2015 in Kraft treten.

Aufwertung der Chronikerpauschale auf 17,22 Euro

Außerdem ist es jetzt amtlich: Die Chronikerpauschale nach EBM-Nr. 03221 wird ab. 1.7. um 2 Euro auf 17,22 Euro aufgewertet.

Zudem ist es nicht mehr nötig, dass der Arzt beim zweiten Quartalskontakt eines Chronikers die Nummer 03220 streichen muss, da die Nr. 03221 in einen Zuschlag umgewandelt wurde.

Da es sich bei der Nr. 03221 jetzt um einen Zuschlag handelt, ist dieser künftig mit 40 Punkten bewertet (entspricht 4,05 Euro). Zusammen mit der Nr. 03220 (bewertet mit 130 Punkten oder 13,17 Euro) kommt der Hausarzt so in der Summe auf 17,22 Euro.

Die Prüfzeiten für die Nr. 03221 wurden dabei von 17 Minuten auf vier Minuten im Quartalsprofil gesenkt. Insgesamt aber handelt es sich um eine zweiminütige Erhöhung der Prüfzeit, denn die Nr. 03220 schlägt mit 15 Minuten zu Buche. Das heißt: Sobald die Nr. 03221 zugesetzt wird, gehen 19 Minuten Prüfzeit aufs Konto.