Das demenzielle Syndrom – Relevanz der Früherkennung und Behandlung

Dr. med.  Axel  Cicha

© Microgen – stock.adobe.com

Diese CME-zertifizierte Fortbildung befasst sich mit der Diagnostik und Therapie von Patient:innen mit demenziellem Syndrom.

Die Alzheimer-Demenz ist die häufigste Demenzform und es ist bisher noch nicht abschließend geklärt, warum sich die körpereigenen Proteine im Gehirn so verändern, dass sie sich außerhalb der Gehirnzellen als Beta-Amyloid- oder Tau-Eiweiß ablagern und dadurch zum Absterben von Gehirnzellen führen. Bevor sich das Vollbild einer Demenz entwickelt, treten Gedächtnisstörungen auf, die als leichte kognitive Störung (MCI) bezeichnet werden. Bei den davon betroffenen Patient:innen ist es entscheidend, die Symptome frühzeitig zu erkennen und adäquat zu behandeln.

Bei leichten kognitiven Störungen und leichten bis hin zu moderaten Formen der Alzheimer sowie vaskulären Demenz und Mischformen ist eine Behandlung mit Gingko biloba EGb 761 in adäquater Dosierung evidenzbasiert wirksam und zugelassen. Bei fortgeschrittenen Stadien von Morbus Alzheimer, den verschiedenen Mischformen und der Lewy-Körper Demenz sind Cholinesterasehemmer Mittel der ersten Wahl. Neben der medikamentösen Therapie werden auch begleitende nicht-medikamentöse Maßnahmen, wie zum Beispiel aktivierende Pflege, Krankengymnastik und allgemeine Bewegungstherapie empfohlen. Der rechtzeitige Behandlungsbeginn ist erforderlich, um kognitive Fähigkeiten zu stabilisieren, die Alltagskompetenz zu erhalten und Angehörige zu entlasten.

Dr. Axel Cicha ist Facharzt für Nervenheilkunde und stellt in diesem Vortrag nicht nur die wichtigen Informationen zur Differenzialdiagnostik von Patientinnen und Patienten mit einem demenziellen Syndrom vor, sondern berichtet kurzweilig und praxisnah auch über seine persönlichen Erfahrungen mit verschiedenen Patienten und Therapieoptionen, die er mit unterhaltsamen Anekdoten aus seiner eigenen Praxis ergänzt.

Fach- und Interessengebiete:
2 CME-Punkte
Leitung: Dr. med.  Axel  Cicha
Mit freundlicher Unterstützung von Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Zertifiziert in: Deutschland
Zertifiziert nach Landesärztekammer Hessen
Zertifiziert bis: 02.06.2023
Teilnahme kostenlos
Veranstalter: MedTriX GmbH
Veranstaltungsnummer: 2760602022199800007
Bearbeitungszeit: 50 Minuten

Gemäß den Transparenzvorgaben der Bundesärztekammer und der Landesärztekammer Hessen informieren wir die Teilnehmer über unsere Partner und Sponsoren und legen deren finanzielle Unterstützung offen.

Diese Fortbildung wird von der Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel GmbH & Co. KG mit 2.500 Euro für die Laufzeit von 12 Monaten unterstützt. Die Gesamtaufwendungen der Veranstaltung belaufen sich auf 2.000€.

Der wissenschaftliche Leiter legt offen, dass er in den letzten drei Jahren von folgenden Firmen und Organisationen finanzielle Unterstützung erhalten hat, die sich auf Vorträge, die Teilnahme an Advisory Boards, allgemeine Beratung, ungebundene Forschungsunterstützung oder sonstige medizinisch-wissenschaftliche Leistungen bezieht:

Dr. med. Axel Cicha
AstraZeneca GmbH; Aristo Pharma Gmb; Berlin Chemie AG; Boehringer Ingelheim GmbH & Co. KG; MedTrix GmbH; Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG; Servier Deutschland GmbH; TAD Pharma GmbH; Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG

Transparenzinformationen »

Teilnahme

Über „Zur CME“ gelangen Sie zur CME-Online-Fortbildung.

Dabei kann es sich um eine Video-Fortbildung, einen Audio-Inhalt oder eine textbasierte Fortbildung handeln. Die Teilnahme an CME-Fortbildungen setzt einen Login voraus.

Wenn Sie Ihre EFN (Einheitliche Fortbildungsnummer) in Ihrem Nutzerprofil hinterlegt haben, werden die erworbenen Punkte automatisch an die Ärztekammer übermittelt.

Andernfalls haben Sie, nachdem Sie den Test bestanden haben, die Möglichkeit Ihre Teilnahmebescheinigung als PDF-Datei herunterzuladen. Diese Teilnahmebescheinigung müssen Sie ausdrucken, ihre Daten ergänzen und das Dokument selbst an die zuständige Ärztekammer senden.

Fachliche Rückfragen: fortbildung@medical-tribune.de

Technischer Support: online@medical-tribune.de