Differenzialdiagnose und Therapie (nächtlicher) Wadenkrämpfe

Dr. med.  Carsten  Schumann

© Creativ Cat Studio – stock.adobe.com

Dieser CME-zertifizierte Vortrag beschreibt Diagnostik und leitlinienkonforme Therapie von nächtlichen Wadenkrämpfen.

Krämpfe in der Wadenmuskulatur und der Muskulatur des Fußgewölbes sind die häufigsten Muskelkrämpfe. Frauen sind davon häufiger betroffen als Männer und die Häufigkeit nimmt mit zunehmendem Alter zu. Bei etwa 2 % der Betroffenen treten die Wadenkrämpfe mindestens zweimal pro Woche auf. Insbesondere dann, wenn sie nachts auftreten, werden Schlaf- und Lebensqualität deutlich beeinträchtigt. Bis heute ist es so, dass nächtliche Wadenkrämpfe in vielen Fällen als Bagatelle betrachtet werden. Vor dem Arztgespräch sollten Patientinnen und Patienten deshalb über einen Zeitraum von 8 Wochen Frequenz und Intensität der Krämpfe dokumentieren.

Regelmäßige Dehnübungen sind eine wichtige Komponente der nicht-medikamentösen Prophylaxe. Obwohl die Evidenzlage unzureichend ist, wird ein Therapieversuch mit Magnesium in den Crampi-Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie als erste Option empfohlen. Bei ausbleibendem Erfolg ist eine Behandlung mit Chininsulfat angezeigt, dessen Wirksamkeit mit ausreichender Evidenz belegt ist.

Dr. Carsten Schumann aus Erbach ist Facharzt für Neurologie und beschreibt in seinem Vortrag sehr praxisorientiert das differenzialdiagnostische Vorgehen bei Wadenkrämpfen sowie die nicht-medikamentösen und medikamentösen Therapieoptionen. Die Behandlung mit Chininsulfat stellt einen Schwerpunkt dar und wird mit interessanten medizinhistorischen Exkursen von der Indikationsstellung über pharmakologische Aspekte bis hin zu seltenen unerwünschten Wirkungen erläutert.

Fach- und Interessengebiete:
2 CME-Punkte
Leitung: Dr. med.  Carsten  Schumann
Mit freundlicher Unterstützung von MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH
Zertifiziert in: Deutschland
Zertifiziert nach Landesärztekammer Hessen
Zertifiziert bis: 31.07.2023
Kosten: kostenfrei
Veranstalter: MedTriX GmbH
Veranstaltungsnummer: 2760602022248300009
Bearbeitungszeit: 50 Minuten

Der Referent legt offen, dass er in den letzten drei Jahren von folgenden Firmen und Organisationen finanzielle Unterstützung erhalten hat, die sich auf Vorträge, die Teilnahme an Advisory Boards, allgemeine Beratung, ungebundene Forschungsunterstützung oder sonstige medizinisch-wissenschaftliche Leistungen bezieht:

Dr. med. Carsten Schumann
Biogen GmbH; Bristol Myers Squibb GmbH & Co. KGaA; Cassella-med GmbH & Co. KG; Grünenthal GmbH; MedTrix GmbH; Merck KGaA; Novartis Pharma GmbH; Roche Deutschland Holding GmbH; Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Transparenzinformationen »

Teilnahme

Über „Zur CME“ gelangen Sie zur CME-Online-Fortbildung.

Dabei kann es sich um eine Video-Fortbildung, einen Audio-Inhalt oder eine textbasierte Fortbildung handeln. Die Teilnahme an CME-Fortbildungen setzt einen Login voraus.

Wenn Sie Ihre EFN (Einheitliche Fortbildungsnummer) in Ihrem Nutzerprofil hinterlegt haben, werden die erworbenen Punkte automatisch an die Ärztekammer übermittelt.

Andernfalls haben Sie, nachdem Sie den Test bestanden haben, die Möglichkeit Ihre Teilnahmebescheinigung als PDF-Datei herunterzuladen. Diese Teilnahmebescheinigung müssen Sie ausdrucken, ihre Daten ergänzen und das Dokument selbst an die zuständige Ärztekammer senden.

Fachliche Rückfragen: fortbildung@medical-tribune.de

Technischer Support: online@medical-tribune.de