Webinar: Kalium – Mythos oder Multitalent? Der unterschätzte Schlüssel für ein gesundes Herz-Kreislauf-System

präsentiert von Trommsdorff GmbH & Co. KG

Selten ranken sich so viele Mythen um ein Element wie um Kalium. Das Spektrum reicht von lebenswichtig bis lebensgefährlich. Es gibt viele Wissenslücken. Dabei würden unsere Muskeln ohne Kalium nicht funktionieren - das kann im Herzmuskel fatale Folgen haben. Melden Sie sich an für das Webinar „Kalium – Mythos oder Multitalent?“ – am 21.10.2020 um 18:00 Uhr. Das Webinar wird mit einer CME-Fortbildung angeboten, die mit 2 CME-Punkten zertifiziert ist.

Das Webinar ist beendet. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Live-Webinar am Mittwoch, den 21. Oktober 2020 um 18:00 Uhr; Dauer: 60 Minuten

Referent: Univ.-Prof. Dr. med. Hans-Georg Predel, Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin an der Deutschen Sporthochschule Köln

Selten ranken sich so viele Mythen um ein Element wie um Kalium. Das Spektrum reicht von lebenswichtig bis lebensgefährlich. Jede/r Mediziner/in kennt die Folgen einer Hyperkäliämie, aber bei der Hypokaliämie gibt es oft Wissenslücken. Dabei würden unsere Muskeln ohne Kalium nicht funktionieren und das kann im Herzmuskel fatale Folgen haben. Zusammen mit Magnesium ist Kalium für die Erregungsleitung in den Muskeln notwendig. Der Kaliumhaushalt im Körper wird von mehreren Faktoren beeinflusst. Eine natriumreiche Kost erfordert eine erhöhte Kaliumzufuhr. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Kalium und Herzrhythmusstörungen? Was bedeutet Kalium für Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus und Hypertonie? Welchen Stellenwert hat Kalium für die körperliche Leistungsfähigkeit? Welchen Beitrag leistet die Ernährung? Was sollten Sie auch im Blick haben, wenn Ihre übergewichtigen Patient/innen endlich anfangen, mehr Sport zu treiben?

Frischen Sie Ihr Wissen auf! Stellen Sie Ihre Fragen zum Thema Kalium und freuen Sie sich auf kurzweilige Präsentationen und Patientenfälle!

Transparenzinformationen

Die Inhalte dieser Veranstaltung werden produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Wir bestätigen, dass die wissenschaftliche Leitung und die Referenten potentielle Interessenkonflikte gegenüber den Teilnehmern offenlegen. Folgende Firmen treten als Sponsoren auf: Firma Trommsdorff GmbH & Co. KG mit 2.500 Euro. Die Gesamtaufwendungen der Veranstaltung belaufen sich auf ca. 2.500 Euro.

Das Webinar ist mit zwei CME-Punkten zertifiziert.

Gemäß den Transparenzvorgaben der Bundesärztekammer und der Landesärztekammer Hessen informieren die Teilnehmer über unsere Partner und Sponsoren und legen deren finanzielle Unterstützung offen.

Univ.-Prof. Dr. med. H.-G. Predel erklärt, dass er in den letzten drei Jahren von folgenden Firmen finanzielle Unterstützung erhalten hat, die sich auf Vorträge, die Teilnahme an Advisory Boards, allgemeine Beratung, ungebundene Forschungsunterstützung oder sonstige medizinisch-wissenschaftliche Leistungen bezieht:

Bayer AG
Novartis AG
Reckitt-Benckiser Deutschland GmbH
Apontis Pharma GmbH & Co. KG
Trommsdorff GmbH & Co. KG

 

Die Teilnahme an der CME ist beendet.

Wenn ich nicht teilnehmen konnte, ist das Webinar später noch verfügbar?

Das Webinar fand in dieser Form nur live am 21.10.2020 statt. Das Webinar wird voraussichtlich in wenigen Wochen im Angebot der CME-Online-Fortbildungen der Medical Tribune für ein Jahr zur Verfügung stehen.