Webinar: Organprotektion und Prognoseverbesserung aus Sicht des Hausarztes am 11.12.2021

Melden Sie sich an für das Webinar zum Thema „Organprotektion und Prognoseverbesserung“ – am 11.12.2021 um 10:30 Uhr. Zertifiziert mit 4 CME-Punkten.

Anmeldung

Die Anmeldung zum Webinar und die Teilnahme an der Fortbildung ist nur mit einem kostenfreien Nutzerkonto möglich.

Bitte registrieren Sie sich, um sich für das Webinar anzumelden bzw. daran teilzunehmen:
Registrieren
Schon registriert? Dann loggen Sie sich hier direkt ein, um zur Anmeldung bzw. zum Webinar zu gelangen:

Webinar am Samstag, den 11. Dezember 2021 um 10:30 Uhr bis 12:45 Uhr

Mit diesem Webinar bieten wir Ihnen drei interessante Vorträge zu den Themen Typ-2-Diabetes Mellitus, NOAK-Therapie und chronische Herzinsuffizienz.

Im Fokus stehen aktuelle Therapie- und Behandlungsmöglichkeiten im Hinblick auf die Organprotektion und Prognoseverbesserung aus Sicht des Hausarztes.

Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, Fragen per Chat an die Referenten zu stellen. Nutzen Sie die Chance und melden Sie sich noch heute für dieses auf die hausärztliche Fortbildung zugeschnittenes Webinar an.

Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine rege Diskussion!

Ihr Referententeam

Dr. med. Axel Cicha
Wissenschaftlicher Leiter

Prof. Dr. med. Petra-Maria Schumm-Draeger
Fachärztin für Innere Medizin, Endokrinologie, Diabetologie,
Ärztliche Direktorin, Zentrum Innere Medizin Fünf Höfe, München

Prof. Dr. med. Martin Grond
Facharzt für Neurologie, Nervenheilkunde, Psychotherapie, Neurologische Intensivmedizin, Geriatrie, Physikalische Therapie, Zusatzbezeichnung: Medikamentöse Tumortherapie,
Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Neurologie am Kreisklinikum Siegen

Dr. med. Gunther Claus
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie,
Leitender Arzt Innere Medizin, Kardiologie und Notfallmedizin, Marienkrankenhaus Kassel

Programm

10:30 Uhr
Patient*in im Fokus: Risikomanagement des Typ 2 Diabetes mellitus – Update 2021

Prof. Dr. med. Petra-Maria Schumm-Draeger, München

11:15 Uhr
Sichere NOAK-Therapie aus Sicht des Neurologen

Prof. Dr. med. Martin Grond,Siegen

12:00 Uhr
Neue Behandlungsmöglichkeiten/Therapiemöglichkeiten in der Herzinsuffizienz

Dr. med. Gunther Claus, Kassel

12:45 Uhr
Verabschiedung

Dr. med Axel Cicha, Brunnthal b. München

Transparenzinformationen

Das Programm und die Vorträge der Fortbildung sind produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet sowie wissenschaftlich ausgewogen und frei von jeglicher Einflussnahme der Sponsoren auf die Auswahl der Referenten und Inhalte. Etwaige Interessenskonflikte werden durch den jeweiligen Referenten vor dem Vortrag entsprechend offengelegt.

Gemäß den Transparenzvorgaben der Bundesärztekammer und der Landesärztekammer Hessen informieren wir die Teilnehmer über unsere Partner und Sponsoren und legen deren finanzielle Unterstützung offen. Dieses Webinar wird von folgender Firma unterstützt: Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG (6.000,00 EUR). Die Gesamtaufwendungen betragen 6.000,00 EUR.

Gemäß den Transparenzvorgaben der Bundesärztekammer und der Landesärztekammer Hessen informieren die Referenten über ihre weitere Zusammenarbeit und legen ihre finanzielle Unterstützung offen.

Die Referenten erklären, dass sie in den letzten drei Jahren von folgenden Firmen finanzielle Unterstützung erhalten haben, die sich auf Vorträge, die Teilnahme an Advisory Boards, allgemeine Beratung, ungebundene Forschungsunterstützung oder sonstige medizinisch-wissenschaftliche Leistungen bezieht:

Prof. Dr. med. Petra-Maria Schumm-Draeger
Arista
Astra Zeneca
Berlin-Chemie
Biocon
Boehringer Ingelheim
Bristol-Myers Squibb
Eli Lilly
GSK
Hexal
MSD
Novartis
Novo Nordisk
Sanofi

Prof. Dr. med. Martin Grond
Bayer Vital
Boehringer Ingelheim
Boston Scientific
Bristol-Myers Squibb
Daiichi-Sankyo
Medtronics
Pfizer
Sanofi Aventis

Dr. med. Gunther Claus
Amgen
Bayer
Berlin-Chemie
Bristol-Myers Squibb
Boehringer Ingelheim
Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK)
esanum
Novartis
OmniaMed
Pfizer

Zertifiziert mit 4 CME-Punkten.