eRezept 10.000 Mal eingelöst

Praxismanagement , Praxis-IT Autor: Cornelia Kolbeck

Arztpraxen und Apotheken werden immer routinierter mit der Nutzung. Arztpraxen und Apotheken werden immer routinierter mit der Nutzung. © MQ-Illustrations – stock.adobe.com
Anzeige

Die Liste an Problemen bei der Einführung des elektronischen Rezeptes ist lang. Nun aber scheint es voranzugehen. Die Gematik spricht angesichts von inzwischen 10.000 eingelösten digitalen Verordnungen von einem erreichten „Meilenstein“. Praxen und Apotheken würden im Umgang und Prozedere zunehmend routinierter.

„Das eRezept in Deutschland hat einen weiteren Meilenstein genommen: 10.000 eingelöste eRezepte wurden heute Vormittag verzeichnet“, das meldete die Gematik am 19. April. Praxen und Apotheken würden im Umgang und Prozedere zunehmend routinierter. Von den eingelösten eRezepten habe bislang keines retaxiert werden müssen.

Noch nicht befriedigend findet die Gematik die Lage bei den Softwareherstellern. Damit über 90 % der Apotheken für das eRezept „ready“ sind, müssen noch zwei Anbieter flächendeckend ihren Kunden Updates zur Verfügung stellen. Auch bei den Praxissoftwaresys­temen würden viele Hersteller ihre Kunden auf das eRezept-Update warten lassen. Die Ärzte müssten sich aber damit vertraut machen können.

Quelle: Gematik-Information

Anzeige