Ärzte warnen vor Langzeitrezepten

Verordnungen Autor: Michael Reischmann

Die KV Niedersachsen warnt vor Langzeitrezepten. © Henrik Dolle – stock.adobe.com

Das 2020 wirksame Masernschutzgesetz sieht Langzeitrezepte für schwer chronisch kranke GKV-Patienten vor. Die Vertreterversammlung der KV Niedersachsen lehnt die Regelung aber aus Gründen der Patienten- und Arzneitherapiesicherheit ab.

Bei Patienten, die eine kontinuierliche Versorgung mit einem bestimmten Arzneimittel benötigen, können Vertragsärzte künftig Verschreibungen für eine bis zu dreimal zu wiederholende Abgabe ausstellen. Doch gerade die Versorgung dieser Versicherten müsse regelmäßig überwacht und ggf. angepasst werden, mahnen die KV-Delegierten. Die Patienten könnten Risiken falsch einschätzen und ohne Arzt eine nicht mehr adäquate Therapie fortführen. Auch dürfe kein Regressrisiko entstehen.

KV Niedersachsen – Pressemitteilung