Gesundheitspolitik

KBV setzt auf Wirkstoffverordnungen und die Apotheker

Regresse sind unvermeidlich, solange unwirtschaftlich verordnet wird, „aber sie sind nicht bedrohlich“. So betrug die Regresshöhe 2009 nur 500 Euro...

mehr
Gesundheitspolitik

Hausarztprogramm: Ärzte, AOK und Patienten sind zufrieden

Nächstes Jahr will die Regierungskoalition die Hausarztverträge auf den Prüfstand stellen. Welche Vorteile lassen sich belegen? Die Evaluationsbilanz...

mehr
Gesundheitspolitik

Pflegerin dosiert falsch, Hausarzt muss vor Kadi

„Fahrlässige Tötung“ im Altenheim, so die Anklage gegen den Hausarzt. 24 Monate nach dem Vorfall stellt das Amtsgericht das Verfahren gegen Zahlung...

mehr
Gesundheitspolitik

KV und Medi loben Koalitionsvertrag in Baden-Württemberg

Die erste grün-rote Koalition der Republik hat in Baden-Württemberg ihr Polit-Portfolio präsentiert. Der Koalitionsvertrag, 88 Seiten dick, widmet...

mehr
Gesundheitspolitik

Bundesärztekammer-Chef: Ehrbar IgeLn!

Bundesärztekammer-Präsident Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe sieht das Renommee der Ärzteschaft durch unseriöses IGeLn gefährdet.

mehr
Gesundheitspolitik

Weniger Existenzsorgen in den Praxen

Bei der Einschätzung ihrer wirtschaftlichen Lage neigen niedergelassene Ärzte nicht zur Euphorie. Allerdings hat sich die Stimmung in den letzten...

mehr
Gesundheitspolitik

DGIM 2011 - Rösler: Ein Minister, der die Ärzte versteht

Wie übel die Umfragewerte für die FDP auch aussehen mögen, bei der Ärzteschaft kommt der Kollege und Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler...

mehr
Gesundheitspolitik