Koloskopie: Für Männer künftig ab 50 Jahren

Abrechnung und ärztliche Vergütung , Kassenabrechnung Autor: Isabel Aulehla

Das Darmkrebsscreening gehört jetzt auch zum Früherkennungsprogramm. © iStock/Mohammed Haneefa Nizamudeen

Mit dem 19. April 2019 startet das organisierte Darmkrebsscreening. Der EBM wurde entsprechend angepasst.

In Zukunft haben Männer bereits ab 50 Jahren einen Anspruch auf eine Koloskopie. Für Frauen bleibt die Altersgrenze bei 55 Jahren, da ihr Risiko, an Darmkrebs zu erkranken geringer ist.

Eine weitere Änderung anlässlich des organisierten Darmkrebsscreening betrifft das Beratungsgespräch über das Darmkrebs-Früherkennungsprogramm. Es ist bereits ab 50 Jahren einmalig berechnungsfähig und wird höher vergütet. Hierfür wurde die Gebührenordnungsposition 01740 geändert und die Punktzahl von 103 auf 115 (12,45 Euro) angehoben. Bislang konnte das Beratungsgespräch erst ab 55 Jahren abgerechnet werden.