Basalzellkarzinom

Definition

Das Basalzellkarzinom ist ein Hautkrebs, der von den basalen Schichten der Epidermis und der Haarfollikel ausgeht. Die Tumore können infiltrierend in das umgebende Gewebe hineinwachsen und dabei auch Knorpel und Knochen befallen. Sie bilden aber in der Regel keine Metastasen. Das Basalzellkarzinom tritt bevorzugt in Arealen auf, die einer verstärkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Dementsprechend finden sich Basalzellkarzinome hauptsächlich an Kopf und Hals.

ICD10-Code: C44

Symptomatik

Typische Symptome des Basalioms:

  • kleine, glänzende Knötchen
  • Teleangiektasien
  • perlschnurartiger Randsaum
  • Geschwüre (fortgeschrittenes Stadium) 
  • rote schuppende Flecken (am Stamm)

Der eine klagt über trockene Augen, der andere über Bindehautentzündung durch kratzende Wimpern, die nach innen wachsen. Dann gilt es, den Augen...

mehr
Untersuchung

Die klinische Verdachtsdiagnose eines Basalzellkarzinoms sollte - wenn möglich - histologisch gesichert werden. Als bildgebende Diagnostik erleichtert der hochauflösende Ultraschall die Einschätzung der Tumor-Ausdehnung.

Mit Fieber und schlechtem Allgemeinzustand kommt der 82-Jährige in die Klinik. Als Ursache findet sich ein infiziertes Hämatom am Rücken nach Exzision...

mehr
Bildgebung
© wikipedia.org/Josef Wienand, CC BY-SA 3.0
© wikipedia.org/Klaus D. Peter, CC BY-SA 3.0
© wikipedia.orgM. Sand, D. Sand, C. Thrandorf, V. Paech, P. Altmeyer, F. G. Bechara: Cutaneous lesions of the nose. In: Head & face medicine Band 6, 2010, S. 7, ISSN 1746-160X. doi:10.1186/1746-160X-6-7. PMID 20525327. (Review). CC BY 2.0
© wikipedia.org/Patho82, CC-BY-SA 4.0,
© wikipedia.orgM. Sand, D. Sand, C. Thrandorf, V. Paech, P. Altmeyer, F. G. Bechara: Cutaneous lesions of the nose. In: Head & face medicine Band 6, 2010, S. 7, ISSN 1746-160X. doi:10.1186/1746-160X-6-7. PMID 20525327. (Review). CC BY 2.0
© wikipedia.orgM. Sand, D. Sand, C. Thrandorf, V. Paech, P. Altmeyer, F. G. Bechara: Cutaneous lesions of the nose. In: Head & face medicine Band 6, 2010, S. 7, ISSN 1746-160X. doi:10.1186/1746-160X-6-7. PMID 20525327. (Review). CC BY 2.0
Labor

Histologische Analyse des Basaliomgewebes und der Schnittränder (tumorfrei?).  

Differenzialdiagnostik

Als Differenzialdiagnosen kommen in Betracht:

  • Spinaliom
  • Keratoakanthom
  • Melanom (vor allem bei pigmentiertem Basaliom)
  • Ekzem, seborrhoische Warze, Psoriasisplaque

Im Alter gibt es nicht nur vermehrt Falten – auch das Risiko für UV-bedingte Hautveränderungen wie die aktinische Keratose steigt. Häufig entwickeln...

mehr

Bräunliche Plaques im Gesicht – hier kann es sich um ein Granuloma faciale handeln. Diese Dermatose erweist sich oft als sehr hartnäckig.

mehr
Pharmakotherapie und nichtinvasive Therapie

Alternativ zur Operation kommen je nach Lokalisation und Ausdehnung des Basalzellkarzinoms andere, eventuell schonendere Therapieverfahren infrage: 

  • Kryochirurgie
  • Lasertherapie
  • Photodynamische Behandlung
  • Kürettage (scharfer Löffel, Shaveexzision)
  • Lokalbehandlung mit Imiquimod oder 5-Fluorouracil

Nachteile: Keine vollständige Histologie möglich, erhöhte Rezidivrate.

Zur Behandlung von Patienten mit nicht operablen Basalzellkarzinomen oder besonders zahlreichen Tumoren (z.B. genetische Syndrome) steht mit einem Hedghog-Inhibitor inzwischen eine medikamentöse Therapie zur Verfügung.

Beim Basalzellkarzinom hat sich das therapeutische Arsenal beträchtlich vergrößert. Die Resektion bleibt zwar erste Wahl, doch bei superfiziellen...

mehr

Bei stark sonnengeschädigten Personen konnte die Amid-Form von Vitamin-B3 die Häufigkeit von „weißem“ Hautkrebs um ein Fünftel reduzieren. Eine...

mehr
Invasive und Interventionelle Therapie

Die Therapie des Basalzellkarzinoms erfolgt meist operativ, wobei eine vollständige Exzision angestrebt wird. Wenn der Schnittrand nicht tumorfrei ist, muss ggf. nachreseziert werden. Vor allem in kritischen Regionen (z.B. in Augennähe) ist der Tumor oft größer als äußerlich erkennbar.  

Prävention

Nach der Therapie eines Basalioms werden regelmäßig dermatologische Kontrolluntersuchungen empfohlen, damit Rezidive bzw. neu aufgetretene Basalzellkarzinome in anderen Körperregionen frühzeitig erkannt werden. 

Leitlinien

Deutsche Krebs Gesellschaft (DKG), Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG):
Basalzellkarzinom der Haut

Kasuistik

Ein 46-Jähriger stellte sich mit einem Riesengeschwür auf der rechten Schulter vor. Jahrelang hatte der Patient Watte und Mull auf das schmerzende,...

mehr

Fortbildungen

18.11.2017 | 8:30 Berlin

CME Fortbildung - Allgemeinmedizin/Innere Medizin

Details Anmelden Programm
18.11.2017 | 8:30 München

CME Fortbildung - Allgemeinmedizin/Innere Medizin

Details Anmelden Programm
25.11.2017 | 8:30 Kassel

CME Fortbildung - Allgemeinmedizin/Innere Medizin

Details Anmelden Programm
Termin Fortbildung Ort
18.11.2017 | 8:30

CME Fortbildung - Allgemeinmedizin/Innere Medizin

Details Anmelden Programm
Berlin
18.11.2017 | 8:30

CME Fortbildung - Allgemeinmedizin/Innere Medizin

Details Anmelden Programm
München
25.11.2017 | 8:30

CME Fortbildung - Allgemeinmedizin/Innere Medizin

Details Anmelden Programm
Kassel
Alle Fortbildungen