Checkliste für unabhängige Fortbildungen

Praxismanagement , Praxisführung Autor: Cornelia Kolbeck

Die Fragen, die der Nutzer für sich beantworten sollte, betreffen Interessenserklärung, Methodik und Datengewinnung, Evidenz und Sprache. © iStock/Aslan Alphan

Der Marburger Bund (MB) hat für Teilnehmer, Autoren und Referenten von Fortbildungsveranstaltungen Prüfkriterien zur Unabhängigkeit formuliert.

Ärzte benötigten klare und praktikable Kriterien, anhand derer zu erkennen ist, ob es sich im konkreten Fall um unabhängige Fortbildung handelt, heißt es im Positionspapier „Prüfkriterien für unabhängige Fortbildung “. An der Unabhängigkeit ärztlicher Entscheidungen dürfe kein Zweifel bestehen. Sie sei die Grundvoraussetzung für ärztliche Identität und Glaubwürdigkeit.

Auf Basis des Papiers entwickelte die Gewerkschaft „Prüfkriterien to Go“: „Diese sollten Sie immer dabeihaben, wenn es um Fortbildung geht!“. Teilnehmer sollten damit beurteilen können, welche Bedeutung eine zertifizierte Maßnahme hinsichtlich des eigenen Entscheidungsverhaltens habe.

Die Fragen, die der Nutzer für sich beantworten sollte, betreffen Interessenserklärung, Methodik und Datengewinnung, Evidenz und Sprache. Zu prüfen ist demnach:

  • Haben die Anbieter der Veranstaltung u.a. ihre Finanzierung gegenüber den Teilnehmern offengelegt?
  • Haben die Organisationen der Fortbildung ein öffentlich zugängliches Regelwerk für den Umgang mit Interessen(konflikten)?
  • Haben die Referenten/Autoren ihre finanziellen und nicht-finanziellen Interessen umfassend und rechtzeitig gegenüber den Teilnehmern offengelegt, z.B. durch eine konsentierte Veröffentlichung im Internet?
  • Haben teilnehmende Ärzte – auch bei einem Diskussionsbeitrag – ihre Interessen erklärt (in Präsenzveranstaltungen mündlich, in digitalen und Printmedien schriftlich)?
  • Haben die ärztlichen und nicht-ärztlichen Organisationen, Referenten, Autoren, Vorsitzende, Kursleiter und Moderatoren jeden Anschein vermieden, dass eine Fortbildungsmaßnahme nicht völlig unabhängig und ausschließlich professionell motiviert sein könnte?

MB-Information