50-Std.-Woche zu lasch!

Autor: abr

Vor fünf Jahren hat die Schweizer Regierung die Wochenarbeitszeit für Krankenhausärzte auf 50 Stunden begrenzt.

Während mancher Internist nun vielleicht vergnügt in die Berge hüpft, mäkeln die Chirurgen herum. In einer anonymen Befragung von 221 Assistenz- und 184 Fachärzten der Chirurgie fühlten sich 62,8 % der Jüngeren und 77,2 % der Älteren durch die „knappe“ Arbeitszeit schlechter am Tisch trainiert, 43 % bzw. 70 % beklagten eine miesere Patientenversorgung. Zähneknirschend gaben 58,4 % der Assistenten und 81,5 % der Fachärzte eine gestiegene Lebensqualität der auszubildenden Chirurgen zu. Da die Teilnehmer alle anderen Aspekte rund um den OP für verschlimmert hielten, scheint die gewonnene Freizeit nur ein kleiner Trost zu sein. Die Autoren halten daher die Limitation der Wochenarbeitszeit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.