Adipösen Kindern droht das metabolische Syndrom

Autor: Maria Weiß

Der Typ-2-Diabetes ist bei Kindern und Jugendlichen zwar noch relativ selten – bei vielen finden sich aber bereits Stoffwechselveränderungen im Sinne eines metabolischen Syndroms.

Über 15 % der deutschen Kinder sind übergewichtig, 7,3 % adipös. Im Vergleich zu früheren Werten zeigen die Wachstums- und Gewichtsdaten aus dem CrescNet ab dem dritten bis vierten Lebensjahr einen steilen Anstieg der 97. Perzentile, berichtete Dr. Susann Blüher von der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig.

Gehäuft hohe Blutdruckwerte und Leberverfettung 

Spätestens ab der 97. Perzentile wird das Übergewicht zum gesundheitlichen Problem: Bei 75 % der Betroffenen besteht bereits eine Hyperinsulinämie,  bei jedem fünften eine gestörte Glukosetoleranz.

Schon bei einem BMI oberhalb der 90. Perzentile findet man gehäuft erhöhte systolische  Blutdruckwerte und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.