Älterwerden und Lebenserwartung: Männer wollen lustvoll leben

Autor: Dr. Beatrice Wagner

Gestern noch Gesundheitsmuffel, morgen schon perfekt in Form. Der Einsatz lohnt sich, denn das „Älterwerden“ wird nur zu einem Drittel durch die Gene bestimmt.

Als Lucas Cranach der Ältere im Jahr 1546 seinen „Jungbrunnen“ malte, war der Traum ewig währender Schönheit und Gesundheit offenbar den Frauen vorbehalten: Unter den Wesen, die verjüngt das Bad verlassen, sieht man jedensfalls keine Männer. Wie steht es nun um die Zeitgenossen des starken Geschlechts beim unliebsamen Thema des Älterwerdens?

Die allgemeine Lebenserwartung steigt

Noch nie waren die Chancen so gut für uns, geistig und körperlich fit ein wirklich hohes Alter zu erreichen. Die Lebenserwartung der Deutschen steigt permanent: Vor hundert Jahren betrug sie kaum 50 Jahre.


2007 geborene Mädchen haben eine Lebenserwartung von 82,1 Jahren – Jungen etwa fünf Jahre weniger. Und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.