Ärzte machen sich stark für IQWiG-Chef Sawicki

Autor: Anouschka Wasner

Eine Unterschriftenaktion soll FDP-Minister Dr. Philipp Rösler und den IQWiG-Stiftungsrat davon überzeugen, den Vertrag von Professor Dr. Peter Sawicki als Leiter des IQWiG zu verlängern. In nur acht Tagen unterschrieben über 600 im Gesundheitswesen Tätige, darunter mehrheitlich Hausärzte.

Mit dem Koalitionsvertrag Ende 2009 wurde aus den Wünschen der Gesundheitspolitischen Arbeitsgruppe der Unionsfraktion konkretes Regierungsprogramm: Die Arbeit des Institutes für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) sei unter dem Gesichtspunkt stringenter, transparenter Verfahren zu überprüfen. In einem Papier der Arbeitsgruppe wurde deutlich benannt, dass sich eine angestrebte Neuausrichtung auch an der personellen Spitze des Hauses niederschlagen müsse.

Der Bremer Allgemeinarzt Dr. Günther Egidi, Sektionssprecher Fortbildung der DEGAM und außerordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission, ist darüber gar nicht glücklich: „Möglicherweise hat man gedacht, Sawicki...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.