Akupunktur dämpft Schmerz

Autor: CG

In einer Studie an narkotisierten Probanden wiesen Forscher aus Jena jetzt hieb- und stichfest nach: Akupunktur lindert Schmerzen.

Im Rahmen der Studie ließen sich 16 freiwillige Probanden in eine Propofol-Narkose versetzen. Acht Teilnehmer erhielten eine 15-minütige Nadelakupunktur traditioneller Schmerzpunkte am Bein, die übrigen acht bildeten die Plazebogruppe. Anschließend setzten die Kollegen definierte Schmerzreize und leiteten Hirnströme - somatosensorisch evozierte Potentiale - ab.

Die elektrische Antwort des Gehirns auf den Schmerzreiz fiel bei den "Genadelten" wesentlich schwächer aus als bei den Plazebo-Probanden. Insgesamt wurde deutlich, dass Akupunktur den Schmerz wohl lindert aber nicht ganz abblockt. Durch die Versuchsanordnung in Vollnarkose ist ein Plazeboeffekt durch "Nadel-Zauber" ausgeschlossen,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.