Aliskiren drängt linksventrikuläre Hypertrophie zurück

Autor: kw

Mit der Zunahme der Ventrikelmasse verdoppelt sich das kardiovaskuläre Risiko des Hypertonikers. Das neue Therapieprinzip „direkte Renin-Inhibition“ reduziert mit dem Blutdruck effektiv die linksventrikuläre Hypertrophie und könnte so die Prognose bei Bluthochdruck verbessern.

Die Ergebnisse der ALLAY1-Studie zeigen erstmals, dass die direkte Renin-Inhibition die linksventrikuläre Hypertrophie (LVH) effektiv reduziert, so Studienleiter Dr. Scott Solomon vom Brigham and Women’s Hospital in Boston bei der Präsentation der ALLAY-Daten auf dem American College of Cardiology-Congress. Die Studie prüfte den langfristigen Einfluss des tersten oralen direkten Renin-Hemmers Aliskiren (Rasilez®) auf die LVH bei 460 übergewichti-gen Hypertonikern (BMI > 25 kg/m2) mit dokumentierter LVH. Als Vergleichssubs-anz wählte man den AT1-Antagonisten Losartan, der in der LIFE2-Studie eine ausgeprägte LVH-Regression bewirkt hatte.

ALLAY ging der Frage nach, ob Aliskiren (300 mg) die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.