Alles eine Frage des Geldes

Autor: AFP

Vor dem Spitzengespräch im Tarifstreit der Uni-Ärzte hat die Arbeitgeberseite ein konkretes Angebot angekündigt. Er werde in die Verhandlungen am 11.5. in Dresden mit einem neuen Angebot gehen, sagte der Vorsitzende der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL), der niedersächsische Finanzminister Hartmut Möllring (CDU), am 10.5. der Nachrichtenagentur AFP.

Dabei forderte er aber von der Ärztegewerkschaft Marburger Bund ein Entgegenkommen. "Im Wesentlichen geht es ums Geld", sagte Möllring. Er betonte ebenso wie der Vorsitzende des Marburger Bundes, Frank Ulrich Montgomery, den Willen, möglichst noch in der Spitzenrunde zu einer Einigung zu kommen.

Nach einer weitgehenden Annäherung am vergangenen Wochenende in München
waren am 9.5. neue Verhandlungen in Köln daran gescheitert, dass die Arbeitgeber kein Angebot vorlegen wollten. Möllring kündigte nun an, dies bei dem Gespräch mit Montgomery nachholen zu wollen. Dabei forderte Möllring die Ärztegewerkschaft auf, von den zuletzt diskutierten Erhöhungen abzurücken, da diese zu teuer seien....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.