Als Facharzt hätte ich’s besser!

Autor: Dr. Drews

Ich habe bei meiner Berufswahl nie etwas anderes als Hausarzt werden wollen – und ich habe diese Wahl auch nie bereut.

 Dennoch gibt es immer wieder Situationen, in denen mir meine Patienten deutlich zeigen, dass ich trotz aller medizinischen Kompetenz eben doch „nur“ Hausarzt bin und der Facharzt einfach aufgrund seiner Stellung in diesem Gesundheitssystem einen höheren Stellenwert hat. Ein 72-jähriger Patient klagt über Schmerzen im rechten Knie, die eindeutig dem Formenkreis der Arthrose zuzuordnen sind. Dies wird auch durch das Röntgenbild bestätigt.

Ich kläre den Patienten genau über die konservativen Behandlungsmöglichkeiten auf. Ich spreche über palliativ wirkende Antiphlogistika, therapeutische Ansätze mit Hyaluronsäure und Chondroitinsulfat, intraartikulär injizierbare Substanzen und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.