Arzt-Fördermittel harren der Nachfrage

Gesundheitspolitik Autor: Michael Reischmann

KV Schleswig-Holstein

Die Instrumentenkiste zur Abwehr eines Ärztemangels ist groß. Doch wie lockt man Vertragsärzte wirklich in strukturschwache Regionen?

In Hessen bat jüngst das Sozialministerium zur feierlichen Unterzeichnung eines „Pakts“ zur Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung. Landesregierung, KV, Ärztekammer, Krankenhausgesellschaft, Krankenkassen, die allgemeinmedizinischen Abteilungen der Universitäten Marburg und Frankfurt sowie die Regionalgruppe der „Jungen Allgemeinmedizin“ packen für 2012 bis 2014 gemeinsam an.

Eine Linkliste zu länderspezifischen Fördermitteln haben wir für Sie zusammengestellt.

Geld ist eine Motivation, auf dem Land zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.