Asthma: Dicke Kinder klagen über mehr Symptome

Autor: Dr. Carola Gessner

Bei Asthma-Kindern nicht gleich die Medikamenten-Dosis steigern. © thinkstock

Asthma-Medikation ungenügend? Das kann eine Fehleinschätzung sein, wenn es sich bei den Patienten zum Beispiel um adipöse Kinder handelt, wie eine aktuelle Studie ergab.

Daten von insgesamt 269 Kindern zwischen 6 und 17 Jahren aus dem Kollektiv eines nationalen Asthmaforschungsprogramms waren in eine Post-hoc-Analyse einbezogen worden. Anhand diverser Messparameter – unter anderem aus Spirometrie und Bodyplethysmographie – überprüften die US-Forscher, ob im Einzelfall eine Asthma-Kontrolle gemäß der aktuellen Guidelines bestand. 22 % der jungen Patienten waren übergewichtig und 25 % adipös.

Es stellte sich heraus, dass adipöse Kinder medikamentös nicht schlechter eingestellt waren als schlanke. Sie klagten jedoch vermehrt über Dyspnoe und nächtliches Aufwachen. Ihre Lebensqualität war laut ...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.