Asymptomatische Raucher zum CT-Screening?

Der Verwandte eines Bronchial-Ca-Patienten fragt: „Ich bin Raucher, kann ich etwas für meine Gesundheit tun? Sollte ich regelmäßig zum Lungen-CT gehen?“ Was raten Sie ihm?

Jährlich sterben hierzulande etwa 40 000 Menschen an einem Lungenkarzinom. In Frühstadien verursacht das Leiden selten Beschwerden – daher wird es oft zu spät erkannt. Zum Zeitpunkt der Diagnose hat bereits jeder zweite Patient Fernmetastasen. Das 5-Jahres-Überleben beträgt nur 10 bis 15 %. Unter der Vorstellung, die Prognose zu verbessern, indem die Diagnose in einem früheren Krankheitsstadium glückt, evaluiert man derzeit Screening-Programme. Dies berichtete Privatdozent Dr. Martin Kohlhäufl vom Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie der Klinik Schillerhöhe in Gerlingen beim Internisten Update.

Inzwischen liegen auch CT-Screeningdaten vor, aktuell eine Studie mit asymptomatischen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.