Auch ohne Vordruck abrechnen?

Frage von Dipl.-Med. H. Ziemer,

 

Brandenburg an der Havel:
Die neuerdings eintreffenden x84Anträge zur Verlängerung der Befreiung von Zuzahlung und Eigenanteilx93 insbes. der AOK sollen nach EBM-Nr. 71 abrechenbar sein. Ist dieses richtig?

Antwort von Dr. Gerd W. Zimmermann,

Arzt für Allgemeinmedizin,

Hofheim:
Nr. 71 EBM ist die Gebühr, die für eine Bescheinigung des Arztes abgerechnet werden kann, die dem Versicherten bestätigt, dass er an einer chronischen Erkrankung leidet und regelmäßig Arzneimittel benötigt, um eine Befreiung von der Arzneimittelzuzahlung zu erhalten. Nach der Formularvereinbarung zwischen KBV und Kassen ist hierfür das Muster 55 vorgesehen. Verzichten die Kassen auf die Verwendung dieses Musters und geht die Auskunftsanforderung nicht über den Umfang des Musters hinaus, kann die Gebühr trotzdem berechnet werden!

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.