Auch Zahnlose müssen putzen

Auch auf einem künstlichen Gebiss kann sich gefährlicher Zahnbelag festsetzen. Daher müssen Menschen, die Teil- oder Vollprothesen tragen, auf regelmäßige Mundhygiene achten.

Denn Plaque kann Entzündungen und Pilzbeläge fördern, und bei Teilprothesen drohen Zahnfleisch- und Zahnbettentzündungen an den verbliebenen Beißerchen. Daher sollte man nach jeder Mahlzeit Speisereste sorgfältig entfernen. Dazu wird die Prothese am besten außen und innen gründlich gebürstet. Zudem rät die Sektion Zahngesundheit im Deutschen Grünen Kreuz zu regelmäßigen Mundspülungen und zum Bürsten der Kieferkämme mit einer weichen Bürste. Außerdem regt das Kauen von Zahnpflegekaugummis die reinigende Speichelbildung an, heißt es in einer Pressemeldung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.