Bei Hodenhochstand Hormone geben oder gleich operieren?

Autor: Dr. Dorothea Ranft Foto: thinkstock

Hat Ihr Patient mit Hodenhochstand einen Gleit- oder einen Pendelhoden? Diese Differenzierung ist wichtig, denn Buben mit Pendelhoden werden immer noch viel zu häufig operiert.

Von einem Hodenhochstand sind besonders Frühgeborene (30 %) und Jungs mit genetischen Veränderungen betroffen. So ist z.B. beim Klinefelter-Syndrom das Risiko dieser Genitalveränderung 8-fach erhöht, erklärte Professor Dr. Joachim A. Steffens von der Klinik für Urologie und Kinderurologie am St. Antonius-Hospital Eschweiler.

Überaktiver Cremaster sorgt für Pendelhoden

Klinisch wird zwischen Gleit- und Pendelhoden unterschieden. Wichtige Merkmale: Der Gleithoden bleibt wegen des zu kurzen Samenstrangs nicht dauerhaft im Skrotum, während der Pendelhoden einen ausreichend langen Samenstrang hat und nur manchmal von überaktiven Cremasterfastern in die Leiste zurückgezogen wird.

Die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.