Beide Füße gelähmt vom Fitness-Doping

Autor: rft

Die Muskelkraft im Fitnessstudio trainieren, das reichte einer 19-jährigen Sportstudentin offenbar nicht. Sie musste mit Anabolika nachhelfen und bezahlte das riskante Muskeldoping mit gelähmten Füßen.

Drei- bis fünfmal in der Woche Steptraining als offizielles Programm und dazu noch Anabolika unterm Ladentisch: In ihrem Fitnessstudio kam die junge Brasilianerin, die sich in der Schweiz zur Sportlehrerin ausbilden ließ, ohne Probleme an diese Mittel. Auf den ersten Blick schien sich der Griff in die Dopingkiste sogar zu lohnen: Die Bekannten der Patientin bemerkten einen erstaunlichen Zuwachs an Kraft und Muskelmasse.

Wenn da nicht diese krampfartigen Beinschmerzen nach dem Training gewesen wären. Erst verschwand der Spuk noch innerhalb weniger Minuten. Doch nach einer besonders intensiven Übung verspürte die junge Frau plötzlich schmerzhafte Empfindungen in beiden Beinen und hatte...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.