Beim Fußpilz reicht einmal auftragen

Autor: SK

Fußpilz ist eine langwierige sowie rezidivfreudige Angelegenheit und stellt die Patienten oft auf eine harte Geduldsprobe. Es geht aber auch einfacher: Einmal auftragen und der Pilz verschwindet!

Bei der Tinea pedis scheitert der Behandlungserfolg nicht selten an der fehlenden Compliance. Denn mit der klassischen Clotrimazoltherapie muss der Patient wochenlang nach Abklingen der Symptome immer noch cremen. Die bisher kürzeste Therapieform ist die Behandlung mit 1%iger Terbinafin-Creme, -Gel oder -Spray, die eine Woche lang täglich aufgetragen werden müssen, erklärte Professor Dr. Peter Mayser vom Zentrum für Dermatotogie, Venerologie und Allergologie der Universitätsklinik Gießen beim 3. Dermatologie-Update-Seminar.

Nun haben verschiedene Studien gezeigt, dass mit einer filmbildenden 1%igen Terbinafinlösung auch eine Einzeitbehandlung möglich ist. Dazu wird das nicht...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.