Beim Paukenerguss Adenoide raus!

Autor: CG

Müssen Adenoide raus bei Kindern mit Paukenerguss oder genügt die Parazentese? Wer weiß es besser, die Deutschen oder die Amerikaner? Eine „längst überfällige“ Studie schaffte Klarheit.

Haben deutsche HNO-Ärzte recht, die Kinder mit chronischer Tubenbelüftungsstörung kombiniert per Adenotomie plus Parazentese/Paukenröhrchen zu behandeln? Oder ist der amerikanische Therapiealgorithmus überlegen, der sich auf die Parazentese (ggf. mit Paukenröhrchen) beschränkt? In dieser Frage haben australische Kollegen mit der „wohl größten Studie über die Behandlung von Tubenventilationsstörungen“ endlich Klarheit geschaffen, freute sich Professor Dr. Heinrich Iro von der HNO-Klinik der Uni-<forced-line-break />versität Erlangen beim Praxis Update 2008. Mehr als 50<nonbreaking-space />000 Kinder, die zwischen 1981 und 2004 mindestens einmal ein Paukenröhrchen erhalten hatten, wurden in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.