Besserer Sex mit neuem Hüftgelenk

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Gesteigerte Libido, längere Dauer des Liebesaktes und insgesamt öfter Sex: Orthopädische Patienten profitieren in überraschender Weise von einer Gelenkprothese.

Annähernd 150 Männer und Frauen von im Mittel 58 Jahren, die eine Totalendoprothese (TEP) an Hüft- oder Kniegelenk erhielten, wurden von Kollegen des Lenox Hill Hospital in New York zu ihrem Sexualleben befragt. 65 % des Kollektivs füllten alle drei Fragebögen aus. Wie die Auswertungen ergaben, berichteten 67 % der Teilnehmer vor der Operation über Sexprobleme, die mit Gelenkschmerz, Steifigkeit und Libidoschwund zu tun hatten sowie mit der Schwierigkeit, eine geeignete Position einzunehmen.

TEP: Häufiger Sex und gesteigerte Libido

In jedem zweiten Fall hatte auch das Selbstbild als Mann bzw. als Frau dadurch Schaden genommen. Nach der Gelenkersatz-Operation stellten 42 % der Patienten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.