Bier lockt die Gicht

Autor: eno

Männer, die sich

 

täglich zwei bis drei Bier

 

schmecken lassen, gefährden

 

auch ihre Gelenke: Bierfreunde

 

haben - im Gegensatz zu

 

Weingenießern - ein erhöhtes

 

Gichtrisiko.

In einer Studie wurden 47 150

Männer zwischen 47 und 75 Jahren

nach Alkoholkonsum, Ernährungsgewohnheiten,

Krankheiten und

Medikamenteneinnahme befragt.

Bei 730 Teilnehmern diagnostizierte

man erstmals eine Gichterkrankung.

Diese Patienten unterschieden

sich von den Gesunden nicht

signifikant hinsichtlich sog. Gicht-

Risikofaktoren wie Übergewicht,

Hypertonie, Ernährungsgewohnheiten,

Diuretikaeinnahme oder

Nierenfunktionsstörungen.

Weintrinken schadet nicht

Der Getränketyp war den Studienergebnissen

zufolge maßgeblich

für die Gelenkgefahr: Wurden täglich

zwei oder mehr Bier konsumiert,

stieg das Gichtrisiko um das

2,5-fache. Zwei Schnäpse täglich

steigerten die Gefährdung nur 1,6-

fach....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.