Blutdruck nachts messen!

Autor: kß

Mitunter tanzt der Blutdruck gerade nachts aus der Reihe - hier kann nur eine 24h-RR-Messung für die optimale Therapie sorgen.

Nachts fällt der Blutdruck physiologisch um 20 bis 30 mmHg ab. Auch die meisten Hypertoniker sind normale Dipper. Sie weisen tags und nachts erhöhte Blutdruckwerte auf und erhalten ihre Hochdrucktherapie am besten als morgendliche Einmaldosis. Bei den gewählten Präparaten sollte ein 24-Stunden-Effekt gewährleistet sein. erklärte Professor Dr. Martin Middeke, Rehaklinik Bad Wiessee, auf der Medica.

Bei Hypertonikern mit unzureichender nächtlicher Blutdrucksenkung, den sog. Nondippern, ist die abendliche Einmaldosierung oder evtl. eine zusätzliche Abenddosis indiziert. Häufig handelt es sich um Patienten über 70 Jahre oder Kranke mit sekundärer Hypertonie und Organschäden wie KHK oder...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.