Brustschmerzen mit neuem Herz-Score besser einschätzbar

Autor: eno

Heftigste Brustschmerzen! Infarkt oder nicht? Nur jeder siebte Patient, der wegen Brustschmerzen zum Hausarzt kommt, hat eine KHK.Ein neuer Score erleichtert die Risikoabschätzung.

Starke Schmerzen im Brustraum setzen nicht nur den Patienten zu –
auch der damit konfrontierte Allgemeinmediziner steht unter Druck. Er muss schnellstmöglich lebensbedrohliche Herzattacken erkennen – oder ausschließen. Mithilfe des neuen Marburger Herz-Scores, lässt sich der Verdacht auf eine KHK mit hoher Sicherheit ausräumen. Dies geht aus einer Studie eines Teams um Professor Dr. Norbert Donner-Banzhoff und Dr. Stefan Bösner
von der Universität Marburg hervor. 1249 Patienten, die wegen Brustschmerzen ihren Hausarzt aufsuchten (in 74 Praxen), nahmen an der Untersuchung teil. Die Probanden waren durchschnittlich 59 Jahre alt. Die Analyse der erhobenen Patientendaten und die statistischen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.