Chlor, Schweiß und Urin schnüren Bronchien zu

Autor: CG

Waberndes Gas über der Wasseroberfläche von Hallen-Schwimmbecken vergiftet Kinder-Lungen: Das fiese Gemisch, das entsteht, wenn Chlor mit Schweiß und Urin reagiert, kann vermutlich auch Asthma auslösen.

Belgische Lungenexperten hatten festgestellt, dass Chlorwasser Schlimmeres anrichtet, als die Augen der Schwimmer zu röten. Stickstoff-Trichlorid, das Reaktionsprodukt aus Chlor und Ammoniumverbindungen, schädigt die Lungenwände. Je mehr Zeit die Kinder in Hallenbädern verbringen, umso ausgeprägter ist der Befund, wie die Forscher schon vor Jahren feststellten.

Nun zeigten sie, dass schon eine Stunde Aufenthalt im Schwimmbecken bzw. in Pool-Nähe genügt, um bei Stickstoff-Trichlorid-Konzentrationen von 490 Mikrogramm pro Kubikmeter Kinder- und Erwachsenen-Lungen zu schädigen. Laut einer Untersuchung an über 1800 Studenten in Brüssel korreliert das Asthma-Risiko stärker mit der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.