Darmspiegelung morgens durchführen!

Autor: AZ

Wer Polypen erspiegeln will, muss früh aufstehen! Dann ist die Wahrscheinlichkeit auch fündig zu werden um 20 % größer.

Zu Beginn des Tages werden mehr Geschwulste entdeckt als im weiteren Verlauf. Die Gesamtzahl an detektierten hyperplastischen und adenomatösen Polypen nimmt sogar von Stunde zu Stunde immer weiter ab.

Amerikanische Forscher der UCLA machten diese Erfahrung in einer prospektiven Studie mit 447 Patienten einer Veteranenklinik. Die Darmspiegelungen wurden zum Screening, als Kontrollkoloskopie oder zur primären Diagnostik durchgeführt.

Das Risiko für jeden einzelnen Patienten ist aber sehr gering: gerade mal knapp ein Viertel Polyp wird abhängig von der Tageszeit übersehen. Betrachtet man allerdings die Vielzahl von jährlichen Koloskopien, sollte man versuchen herauszufinden, warum die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.