Dauerlauf für die Abwehr

Autor: Juraj Gubi

Hartes Training kann die körpereigene Abwehr belasten - mit ein paar Trick können Sie dies vermeiden

Der Tipp

Nach intensivem Training braucht der Körper noch etwas Zeit, um sich zu regenerieren. Einfache Trainingseinheiten wie z. B. langsame Dauerläufe sind da genau das richtige. Nach einer intensiven Belastung kann für einen Läufer auch ein leichtes Schwimm- oder Radtraining eine regenerative Wirkung zeigen.

Auch eine intelligente Ernährung stabilisiert die körpereigene Abwehr. Hierzu zählen hochwertige Getränke, eine gute Versorgung von Magnesium und Zink und eine effektive Aufladung mit Kohlenhydraten nach dem Sport. Oder Sie mixen einfach selber ihren Erholungssnack:

Schneiden Sie eine halbe Zwiebel klein, mischen Sie zwei gehäufte Teelöffel Meerrettich darunter und verrühren Sie diese...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.