Der neue Marktführer – wo strebt er hin?

Autor: Michael Reischmann

Wer gesundheitspolitisch Wichtiges zu verkünden hat, tut dies im Haus der Bundespressekonferenz in der Hauptstadt. Für den Vorstand, der Barmer GEK („die gesund­experten“), war es also eine Selbstverständlichkeit, dass die Pressekonferenz nach der konstituierenden Sitzung hier stattfand. Schließlich ist Berlin nun auch der Sitz des „neuen Marktführers“ in der GKV.

An der Spree spielt gesundheitspolitisch die Musik, stellt die Vorsitzende Birgit Fischer fest. Dementsprechend werden die Bereiche Politik sowie Unternehmenskommunikation jetzt u.a. auch von der Axel-Springer-Straße Nr. 44 aus betreut. Das operative Geschäft verbleibt an den Standorten Wuppertal und Schwäbisch Gmünd. Zwar will man „Synergien nutzen“, doch betriebsbedingte Kündigungen wegen der Verschmelzung wurden von vornherein ausgeschlossen. Denn Arbeit gibt es genug. Sie resultiert aus dem angestrebten Mitgliederzuwachs sowie neuen Aufgaben, z.B. beim Versorgungsmanagement, der Beratung
und in der Versorgungsforschung.

Mit einem Haushaltsvolumen von rund 22 Mrd. Euro nimmt die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.