Diät entlastet Herz

Autor: Rd

Eine kalorienreduzierte Ernährung vermindert das Risiko für Herzerkrankungen, ergab folgender Wüstenversuch.

Im Biosphere 2 Experiment schickte man acht Menschen für zwei Jahre in die Wüste Arizonas, wo sie auf einem 1,28 Hektar großen Gelände ihre Nahrungsmittel selbst anbauten und deshalb weniger aßen. Das Ergebnis: Blutdruck sowie Cholesterin- und Triglyzeridspiegel sanken, heißt es im "New Scientist". Forscher der Universität von Washington bestätigten jetzt auch in einer Langzeitstudie den protektiven Effekt einer kalorienreduzierten Kost: 36 Freiwillige nahmen über sechs Jahre täglich entweder 1112 bis 1958 oder 1976 bis 3537 Kalorien zu sich. In der Gruppe, die weniger futterte, waren Blutdruck, Cholesterin und Triglyzeride sowie das CrP deutlich niedriger als in der Kontrollgruppe. Zudem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.