Diagnostik im EBM entscheidend erweitert

Autor: rft/det

Im Juli wurden zwei wichtige Marker EBM-Leistung: CCP-Antikörper und NT-proBNP bereichern die hausärztliche Rheuma- und Herzdiagnostik.

Bei der rheumatoiden Arthritis (RA) ist die frühzeitige Diagnose entscheidend: Nur durch eine aggressive Behandlung bereits in der Initialphase kann man die Progression wirksam aufhalten, berichtete Dr. Markus Nauck vom Institut für Diagnostik Bioscientia bei einem Lunch-Symposium auf der practica. Bisher war eine zuverlässige Abgrenzung von anderen Gelenkerkrankungen in einem derart frühen Stadium oft nicht möglich. Klinische Symptome wie symmetrische Gelenkschwellungen und Morgensteifigkeit begründen nur einen Verdacht. Und bei den zumeist bestimmten Rheumafaktoren mangelt es an Sensitivität und Spezifität: Nur 65 % bis 75 % der RA-Patienten bilden überhaupt Antikörper gegen IgG, umgekehrt...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.