Die besten Waffen gegen Mundgeruch

Autor: lia

Schlechter Atem trotz gewissenhafter Zahnpflege? Ihr Patient möchte seinen lästigen Mundgeruch schnellstmöglich los werden. Was raten Sie ihm?

Die häufigsten Ursachen von Mundgeruch (Halitosis) sind Nahrungsreste und bakterielle Plaques auf Zähnen und Zunge. Die bakterielle Zersetzung von Speiseresten, Zellen, Speichel und Blut treibt das Geschehen an. Dabei entstehen organische Säuren, Amine und flüchtige Schwefelverbindungen. Letztere sind maßgeblich an oral bedingtem Mundgeruch beteiligt, heißt es im „British Medical Journal“.

Zahntaschen und der hintere Zungenrücken bieten für bakterielle Besiedlung ideale Bedingungen. Dies erklärt, warum viele Patienten trotz sorgsamer Zahnpflege einen „schlechten Atem“ haben. Als weitere Ursachen kommen Periodontitis, Gingivitis, Atemwegerkrankungen und diverse systemische Leiden in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.