Die Bionorica-Everest-Expedition, Teil 6

Autor: Doe

Willkommen zum sechsten Teil unserer aktuellen Berichterstattung von der Bionorica-Everest-Expedition. Prof. Mees hatte schon das Gipfellager erklommen und sein eigentliches Ziel vor Augen. Doch es sollte ganz anders kommen. Lesen Sie dazu unsere Zusammenfassung der Tagebucheinträge vom 13., 15. und 18. Mai 2004.

13.5.: Das Wetter wird endlich besser. Auch die Wettervorhersage meldet für die kommenden Tage geringere Windgeschwindigkeiten im Gipfelbereich, so dass wir uns deshalb morgen auf den Weg ins obere Basislager machen. Der weitere Zeitplan sieht dann so aus, dass wir voraussichtlich am Dienstag Nachmittag das Gipfellager auf 8300 m erreichen. Dort wollen wir einige Stunden rasten und gegen Mitternacht Richtung Gipfel aufbrechen, den wir dann hoffentlich nach Sonnenaufgang zwischen 8 und 9 Uhr ereichen werden.

Dort werden wir dann erleichtert sein, dass der Aufstieg zu Ende ist, wir werden einen Blick auf die Erde unter uns werfen. Wenn wir uns satt gesehen haben, werden wir unsere Messungen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.