Die Hausärzte sind die Gewinner

Autor: Michael Reischmann

"Eine Gesundheitsreform ohne Ärzte ist wie eine Sache ohne Verstand", erklärte Bundesärztekammerpräsident Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe Ulla Schmidt coram publico zur Eröffnung des Ärztetages.

Auch die Gesundheitsministerin weiß: Gegen den Widerstand der Ärzte lässt sich eine Reform nicht durchsetzen, weshalb sie wieder zu Gesprächen und zur Kooperation einlädt. Dennoch ärgert sie sich über die unveränderte Kampfrhetorik der Ärztefunktionäre. Prof. Hoppe und KBV-Chef Dr. Manfred Richter-Reichhelm wettern ungebremst gegen die drohende "Staatsmedizin", "Prüf- und Überwachungsbürokratie", "Rationierung" und den "Kassenstaat". Da hört für die Rheinländerin, die durchaus mitlachen kann, wenn sie kabarettistisch vergackeiert wird, der Spaß auf. Entsprechend sarkastisch klingt ihr Zuruf an die Ärzte, denen sie eine Nullrunde verordnet hat: "Ich kann Sie nicht alle zu Millionären machen."...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.