Die Theorie vom „Asthma-Mikrobiom“

Autor: Manuela Arand, Foto: fotolia, rvika

Falsche Mitbewohner in der Lunge werden derzeit als mögliche Ursache von Asthma gehandelt. Sollte das stimmen, könnten sich präventive Konzepte ableiten lassen.

Der menschliche Körper besteht aus wesentlich mehr Mikroben als Zellen. Sechs große Gruppen von Bakterien formen die Mikrobiome, die sich von Individuum zu Individuum und von Organsystem zu Organsystem fundamental unterscheiden. Das vaginale Mikrobiom sieht völlig anders aus als das des Darms oder der Haut und alle interagieren mit dem Immunsystem. Es gibt zwar ein Kern-Mikrobiom – jeder Mensch trägt E. coli im Darm und Staphylococcus epidermidis auf der Haut – aber das „Ideal-Mikrobiom“ für jedermann ist nicht bekannt.


Mikrobiom„Ich bin überzeugt, dass Wechselwirkungen zwischen genetischer Disposition und Keimen bei allen chronisch-inflammatorischen Krankheiten ganz entscheidend zum klinischen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.