Droht ein schlaffer Anus?

Autor: ebe

Impotenz und Harninkontinenz. Das sind typische Folgen einer radikalen Operation beim Prostata-Karzinom. Aber wie hoch ist eigentlich das Risiko für eine Stuhlinkontinenz?

Eine schriftliche Befragung im Jahr 1998 brachte Stuhlinkontinenzraten nach radikaler Prostatektomie von bis zu 18 % zu Tage. Je nach Schweregrad können diese Patienten Winde, flüssigen oder sogar festen Stuhl nicht mehr halten. Allerdings sprechen nur die wenigsten ihren Arzt unaufgefordert auf dieses Problem an.

Deutlich niedrigere Zahlen präsentierte nun Dr. Martin Linder vom Offenburger Klinikum auf der 43. Tagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie. 4,9 % der über 600 Patienten an seiner Klinik gaben nach der radikalen Prostatektomie Stuhlprobleme an. Auch hier hatte man die Beschwerden mittels Fragebogen eruiert.

Dabei litten 20 Patienten unter passageren Stuhlproblemen,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.